05 | Mai, 2021

Galaktischer LeiterInnen-Event

Dank der Lockerungen im Mai ist es für uns Pfadis ja endlich wieder möglich, Gruppenstunden abzuhalten – zwar aufgrund der Corona-Maßnahmen noch etwas schaumgebremst, aber immerhin.

Doch wir spüren’s nicht nur bei den Kindern, sondern auch bei uns LeiterInnen selbst, dass ein nahtloses Anknüpfen an „Vor-Corona-Zeiten“ noch nicht gleich gelingt. Diese lange Pfadi-Pause hat auch bei uns LeiterInnen Spuren hinterlassen – wir hatten ja auch nur bedingt Kontakt miteinander, es gab zwar viele Online-Gruppenräte, Telefonate und sogar einen Online-Leiterevent, aber das alles kann ein aktives, gemeinsames Pfadi-Vereinsleben nicht ersetzen.

Um dieses gemeinsame Feeling auch in der LeiterInnen-Mannschaft wieder etwas zu reaktivieren, trafen wir uns zu einem spacigen LeiterInnen-Nachmittag am Eurocamp.

Wir schreiben das Jahr 2021 – genauer gesagt Samstag, den 29. Mai, 14 Uhr.

Nach einem professionell durchgeführten Corona-konformen 3G-Check-In durch Chef-Steward Sunny wurden die LeiterInnen einer jeden Stufe in ein eigenes Raumschiff gebeamt. Dann folgte eine kurze (auch pantomimisch stark dargebrachte) Unterweisung in Sachen Flug- und Corona-Sicherheit durch die Gruppenleitungs-Crew.

Und dann ging’s los:
Super-Alien Christopher erteilte endlich die Starterlaubnis in ferne Galaxien.

Unsere Reise war im ersten Abschnitt geprägt von kleinen Geschichten, spannenden Texten (Crash-Boom-Bäng!!!), kreativen Zeichnungen mit noch gewaltigerem Interpretations-Spielraum und viel Gelächter bei den Raumschiff-Crews. Die Galaxie-Stille-Post-Geschichtchen hatten echt Unterhaltungswert!

Der zweite Reise-Abschnitt forderte dann nochmals unsere ganze Fantasie – und teils auch unseren starken Überlebenstrieb. Es galt, vier coole Pfadi-Aktionen auf die Beine zu stellen – an Locations, die uns herausforderten: Steilklippen gepaart mit tollen Unterwasser-Welten, riesige Eisberge und extreme Kälte, schwerelose Weiten und glühend-heiße Vulkan-Landschaften. Doch auch hier haben wir alle Grenzen des Möglichen gesprengt und unglaubliche Pfadi-Aktionen auf die Beine gestellt. Ein (leise aber inbrünstig geflüstertes) B-R-A-V-O an alle planenden Crews!

CREW Raumschiff Pathfinder
Lena Breuss, Nicolas Thurnher Georg Bohle, David BinderChristine Gietl

CREW Raumschiff Sensation
Thomas Opava, Judith Nussbaumer, Julia Schneider, Babsi Ritter, Martina Kramer

Ein galaktisches Danke an der Stelle auch noch an unsere Stewards Bernie und Michi!

Trotz schweißtreibender Temperaturen haben sie in ihren Figur-umschmeichelnden Schutzanzügen und attraktiven Atemschutzmasken
flott für Nachschub an kalten Getränken und Corona-tauglichen Häppchen gesorgt. Und das nur durch pure Gedankenübertragung – alle Achtung!

CREW Traumschiff Surprise
Andy Winder, Michi Leuprecht, Verena Mesch, Spiko Spiegel, Julia Rusch, Markus Hanspeter

CREW Raumschiff Discovery
Silvia Fäßler, Hermann Klocker, Joel Staudacher, Laura Fitz, Sarah Schedler

Abschließend natürlich auch noch ein herzliches D-A-N-K-E an unser Gruppen-leitungsteam – Verena, Christopher, Lena und Spiko, die in Zusammenarbeit mit Günter einen echt lässigen und absolut corona-saven Nachmittag für uns organisiert haben!

Es hat einfach gutgetan, die anderen LeiterInnen nach einer solch langen Pause mal wieder zu sehen, zu hören und zu spüren. Der gemeinsame Neu-Start ins noch verbleibende Pfadi-Jahr hat Spaß gemacht und macht Lust auf mehr!

Gut Pfad,
Babsi (Leiterin – PWA Kunterbunt)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.