05 | Mai, 2021

Abenteuerjagd mit Hindernissen vom Feinsten

Am 17.04.2021 trafen sich 8 tapfere Abenteurer, um die Schatzsuche ihres Lebens zu bestreiten, die der mächtige Gamemaster Hannah für sie ausgeklügelt geplant und kreuz und quer durch Dornbirn errichtet hatte. Obwohl der Weg für die Entdecker vorgezeichnet war, mussten sie mehrere riskante Aufgaben lösen, die mit interessanten Fakten und Gegenständen kombiniert waren, um ihr wohlverdientes Schnitzel der Jagd zu finden.

Jedoch stellte sich schon der Beginn als großes Hindernis für sie heraus, da die Mutigen Gebrauch von ihrem ausgezeichneten Gehirn machen sollten. Der erste Hinweis war als verschlüsselte Geheimbotschaft in einem Brief versteckt, der die Furchtlosen zum Meisterbäcker der Stadt führte. Leider waren ihre scharfen Adleraugen nicht ganz so gut wie gedacht und sie mussten ein paar Runden extra drehen, bis sie den besagten Anhaltpunkt entdeckten. Zum Glück hatten sie bereits auf dem Weg den Code für das Schloss gelöst und konnten dadurch schließlich direkt weitermarschieren. Ihre Reise führte sie bis zum Fuße der Erhebung des Zanzen und anschließend weiter bis zur Kirche. Und weil die Kameraden so cool waren, drehten sie gleich noch ein paar Ehrenrunden, bevor sie endgültig den nächsten Hinweis fanden, an dem sie zuvor schon mehrmals vorbeigewandert waren. Die Freude war groß, als sie bemerkten, dass der mächtige Gamemaster Erbarmen mit ihnen gehabt und einige Schokolädchen mitversteckt hatte. Ihr Weg führte sie nun bis zur Volksschule Leopold, wo sie wieder einige Ründlein um das Gebäude schlenderten. Nach dem grandiosen Fund im Gebälk des Eingangs marschierten sie über den Sportplatz der Mittelschule Lustenauerstraße sowie über den gewaltigen mitreißenden Fluss namens Dornbirner Ach bis hin zum Dschungel der Inatura. Als abschließendes Rätsel mussten die 8 abenteuerlustigen Pfadfinder einen von drei Codes auswählen, um die große Schatztruhe zu öffnen. Sobald das Klicken des Schlosses erklang, war allen die Erleichterung und Freude ins Gesicht geschrieben. Noch größer wurde das breite Grinsen aber, als sie den Inhalt der Truhe erblickten: Vo Üs Limonade für jeden. So endete eine mehr oder weniger lange Reise für die 8 Abenteurer mit einem richtigen Schatz, für den sie dem mächtigen Gamemaster Hannah immer noch mächtig dankbar sind.

Gelaufen sind wir quer durch das Hatlerdorf, immer auf der Suche nach dem nächsten Versteck.
Gesucht wurde überall.
Und gefunden haben wir die Hinweise dann natürlich auch.
Katja, Selina, Vanessa, Lukas und Raphaela sind glücklich,

Gut Pfad,
Lukas und Vanessa
Ranger und Rover

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.