Faschingskränzle der PWA

Alles wie im letzten Jahr … eigentlich ja, aber dieses Mal war doch vieles anders.

Wie jedes Jahr kramten wir PWAler in unseren Verkleidungskisten, wählten das schönste, lustigste, bequemste, bunteste, verrückteste … Kostüm, verkleideten uns und trafen uns zum Faschingskränzle. Fröhliche Mäschgerle freuten sich schon auf den gemeinsamen Nachmittag.

Jedoch dieses Jahr trafen wir uns nicht im Haselstauder Pfarrheim, sondern quartierten uns im Schoren ein. Der Haselstauder Pfarrsaal wird aktuell ja für die Volksschüler benötigt. Doch jede Änderung bringt im Normalfall ja was Gutes mit sich. Und siehe da, wir fühlten uns in dem hellen Schoren-Saal gleich richtig wohl.

Wie jedes Jahr ging‘s erst mal los mit leckerem Kuchen, Krapfen und Kaffee. Die PWA- Gruppen haben sich angestrengt, ihre Lieblingskuchen gebacken und wir ließen davon kaum einen Krümel übrig.

Dann ging’s auch gleich mit der ersten Tanzrunde los.
Jedoch gab’s auch hier eine Änderung. DJ Volker war bisher unsere Musikmaschine. Doch als DJ Frankie sich der Sache annahm, die richtigen Hits laufen ließ und die Tanzmeute zum Toben brachte, war klar, wer hier für den richtigen Sound sorgen wird. Volker wird sich wohl zukünftig gemütlich zurücklehnen können. ;o)

Wie jedes Jahr waren ein paar Spiele für uns vorbereitet. Schließlich galt es ja, den Wanderpokal zu verteidigen oder neu zu erobern. Hutmacher Thomas hatte sich ein paar Aufgaben für uns ausgedacht. Voller Einsatz und Spannung machten alle mit und gaben ihr Bestes.

Jedoch wurden auch hier die Karten neu gemischt und der Wanderpokal konnte nicht verteidigt werden. Zum ersten Mal wurde die PWA Götzis für ihren Einsatz belohnt und konnte den Pokal mit nach Hause nehmen.

Wie jedes Jahr waren wir nach der ganzen Action natürlich wieder hungrig und durstig. Das Menü war klar – Wienerle wie immer!

Jedoch hielten die Änderungen auch vor der Küche nicht Halt und brachten Neues. Stefan und Monika schwangen zum ersten Mal den Kochlöffel für uns und nahmen uns die wichtige Arbeit in der Küche ab. Vielen Dank für eure Unterstützung!

Wie jedes Jahr hatten wir alle einen lustigen und feinen gemeinsamen Faschingsnachmittag … und da gibt’s kein wenn und aber oder jedoch … Das steht außer Frage. ☺

Gut Pfad,
Julia für die Leitermannschaft

Rotkäppchen un der böse Wolf
DJ Frankie
Die Gruppe Rankweil am Seiltanz.
Die Gruppe Wolfurt schwingt das Tanzbein.
Albert und seine wilden Katzen mit dem gewonnenen Wanderpokal.