Sommerlager GuSp Naturns 2016

Diebe im Olymp 2016 Naturns

 

Tag 1 Montag, 11. Juli 2016 - Protokoll: Anreise & Aufbau

Wir trafen uns um 7:45 Uhr beim Messecafe. Nach einem Stück der Fahrt sahen wir den Film „Percy Jackson, Diebe im Olymp“ an. Um ca. 10:40 Uhr machten wir am Reschen eine Pause. Als wir dann in Naturns ankamen, bekamen wir 2 Aufgaben:

1.  Wir bekamen Bilder und eine Karte, auf der Zahlen standen. Bei jeder Zahl mussten wir den Ort finden zu dem das jeweilige Bild passte. Bei jedem Bild stand ein Buchstabe und wenn wir die Buchstaben der Reihe nach ordneten kam ein Lösungswort heraus, bei uns zB Aphrodite die Schönste


2.   Mussten wir eine Ortserkundung von Naturns machen.

 

Als das alle Patrullen erledigt hatten, liefen wir gemeinsam zum Lagerplatz. Dort gab es als 1. Einen Kornettenrat und dann bauten wir die Zelte auf. Am Abend stellten sich die Götter, die uns die nächsten Tage begleiten, vor:

·         Zeus = Göttervater

·         Herakles = Gott des Sportes

·         Hephaistos = Gott der Schmiedekunst

·         Hermes = Götterbote

·         Aphrodite = Göttin der Liebe

·         Athene = Göttin der Weisheit und Kunst

·         Demeter = Göttin der Fruchtbarkeit und Pflanzen

·         Artemis = Göttin der Frauen und Kinder und Bogenschützin

·         Nike = Göttin des Sieges

·         Hestia = Göttin der Familie

·         Dionysos = Gott des Weines, Freude und der Trauben

 

Tag 2 Dienstag, 12. Juli 2016 - Protokoll: Aufbau

Heute nach der Flaggenparade, dem Frühsport, dem Frühstück und dem Kornettenrat bauten wir die Kochstellen auf. Am Abend waren Verleihungen von Tüachle/Versprechen, Lagerfitbadge, 1. Klasse, Schritt-für-Schritt-Abzeichen

 

Tag 3 Mittwoch, 13. Juli 2016 - Protokoll: Kreativtag

Wir hatten insgesamt 5 Posten, zwei am Vormittag und drei am Nachmittag. Die fünf Posten waren:

1.      Armbänder aus Leder machen bei Dodo und Selina

2.      Kratzbilder bei Nina und Christine

3.      Kräutersalz selber herstellen bei Manuel und Klara

4.      Griechische Sage einstudieren bei Michi und Wehi

5.      Ketten aus Specksteinen machen bei Berni und Felix

Um 17:30 Uhr war Lagerzeitungshock und um 18:00 Uhr Kochbesprechung. Am Abend führten wir unsere Sketche auf.

 

Tag 4 Donnerstag, 14. Juli 2016 - Protokoll: Tag des Volkes (Trupptag)

Am Vormittag packten wir jeweils mit einem Truppleiter den Rucksack für die 2-Tageswanderung und besprachen unsere Route. Am Mittag machten wir Pizza und am Nachmittag gingen wir Eis essen. Am Abend sangen wir noch das ein oder andere Lied.

 

Tag 5 Freitag, 15. Juli 2016 - Protokoll: 2-Tageswanderung

Heute mussten wir früher als sonst aufstehen. Als unsere Rucksäcke komplett fertig gepackt waren, meldeten wir uns bei Zeus ab und marschierten los. Als wir um kurz vor 18:00 Uhr in Tscherms ankamen, fanden Mim und Ida gleich eine Unterkunft für uns. Jedoch mussten wir 2,5 h auf unsere Leiterinnen warten. Als wir fertig waren mit dem Essen zeigten wir ihnen unser „Hotel“ und dann schliefen wir alle nach einem anstrengenden, coolen, lustigen Tag schnell ein.

 

Tag 6 Samstag, 16. Juli 2016 - Protokoll: 2-Tageswanderung, Schwimmbad

Wir standen früh auf, damit wir am Morgen schon ziemlich weit kamen um uns dann nicht mit der Hitze quälen zu müssen. Ah ja, wir bekamen am Anfang der 2-TW eine Büroklammer, di wir weiter tauschen mussten. Wir tauschen gegen einen Minigolfball, dann gegen 2 Tennisbälle und dann gegen 2 Trinkflaschen. Als wir im Schwimmbad ankamen, gaben wir unser Zeug ab und gingen hinein. Als der Badespaß beendet war, wurden wir zurück an den Lagerplatz gefahren und meldeten uns wieder bei Zeus an. Dann gab es Abendessen und beim Abendprogramm machten wir Sketche über die 2-TW.

 

Tag 7 Sonntag, 17. Juli 2016 - Protokoll: Architekturtag und Inspektion

Heute bauten wir am Vormittag Aquädukte. Unser Versuch scheiterte leider etwas. Nach dem Mittagessen war Inspektion und als wir fertig waren lagen wir alle im Schatten und quatschten. Um 16:00 Uhr war heute schon Kochbesprechung, weil Tag der offenen Töpfe war. Es gab Honigmelonen mit Speck, Tomatenrisotto und Schokomouse. Beim Abendprogramm liefen wir auf den „Olymp“, um das olympische Feuer zu holen. In der Nacht hatten aus jeder Patrulle zwei Leute 1 Stunde Nachtwache, um das olympische Feuer zu bewachen.

 

Tag 8 Montag, 18. Juli 2016 - Protokoll: Olympische Spiele

Folgende Posten gab es:

  • Speerweitwurf, Entenweitschuss und Frisbeeweitschießen bei Herakles, Berni und Manuel
  •  Tischtennis bei Nina und Michi
  • Seifenfußball bei Wehi und Klara
  • Hindernisparcour und Eierlauf bei Christine und Selina

Beim Abendprogramm machten wir dann Paralympics, wie zB Seilziehen mit einer Hand oder eine Jogginghose anziehen ohne Hände. Danach bekamen manche noch Urkunden für Dinge, die sie bei den olympischen Spielen gut machten.

 

Tag 9 Dienstag, 19. Juli 2016

Heute bauten wir ganz gemütlich die Kochstellen ab, da es sehr heiß war. Zwischen 11:00 und 15:00 Uhr hatten wir Pause im Schatten und quatschten.

Ah ja, wir bekamen über das ganze Lager hinweg Essenzen von den Göttern, wenn wir spezielle Aufgaben gut meisterten. An diesem Abend wurde alle Zutaten zusammengemixt und somit das Ambrosia, das war ein blaues Elexier, das die Götter und wir brauchten, um wieder zurück zu kehren. Als alle einen Schluck getrunken hatten, verabschiedeten sich die Götter von uns und wir hatten noch abendlichen Quizspaß.

 

Tag 10 Mittwoch, 20. Juli 2016

Heute wurden wir um 6:15 Uhr geweckt und fingen gleich an, den Rest zu packen. Nach dem Frühstück gab es einen Kornettenrat, dann bauten wir die Zelte ab. Um ca. 11:00 Uhr, nach dem alles verstaut war und alle ein Lager-T-Shirt anhatten und auf dem Klo waren, liefen wir zum Bus. Auf der Fahrt schauten wir Asterix und Obelix bei den olympsichen Spielen an. Um ca. 16:00 Uhr wurden wir dann von unseren Eltern abgeholt. Es war wieder einmal ein voll lässiges Sommerlager, danke an die Götter, an die Leiter, die wieder einmal ganz viele super coole Ideen hatten, uns immer mit Begeisterung motivierten und sich die Zeit nahmen mit uns Spaß zu haben! Ein riesengroßes Lob auch an die Küche – das Essen war sehr lecker!

 

Gut Pfad, Hannah F. (Patrulle Delfin, Guides Markt)