Rodelwanderungsaktion der Guides und Späher

Nach mehreren Jahren des Wartens, aufgrund von zu wenig Schneefall und den untypisch warmen Wintern, hat sich dieses Jahr endlich die Gelegenheit geboten, dass die Guides und Späher ihre lang ersehnte Rodelwanderung am Bödele, Ende Jänner machen konnten. Dazu trafen sich alle am 31. Jänner Morgens am Bahnhof. Nachdem jeder einen Füdla in der Hand hatte, ging unser Abenteuer auch schon los.

Selbst das Wetter war auf unserer Seite.

Am Bödele angekommen, dauerte es nicht lange, schon konnte man die ersten hundert Meter weit mit dem Füdla den ersten Hügel runterrutschen. Damit jeder auch genügend Geschwindigkeit draufbekommt, machte jede Patrulle „a Zügle“. Die Patrullen haben es den Leitern vorgezeigt wie das Rodeln mit einem Füdla richtig gemacht wird. Die Leiter hatten den Dreh jedoch nicht raus und somit landete das Leiterzügle Abseits im Tiefschnee.

Anschließend gingen wir am Geißkopf vorbei, Richtung Brüggelekopf. Auf der Hälfte der Strecke, die wirklich sehr anstrengend war, weil man immer wieder knietief in den Schnee einsank, genehmigten wir uns die verdiente Mittagspause. Bei Pfadfindern darf natürlich das Grillen nicht fehlen! So zeigten Berni und Michi den Guides und Spähern, wie man selbst in Schneegebieten ein Feuer machen kann.

Gestärkt von Tee und Würstle, ging unsere Wanderung Richtung Brüggelekopf weiter. Bald schon erreichten wir die erste Rodelstrecke und manche wollten schon losrodeln, aber das Ziel war leider noch nicht erreicht. Mit den letzten Metern wurde regelrecht gekämpft, da manchen die Kraft in den Beinen verließ durch das ständige einsinken in den Tiefschnee. Doch es hat sich gelohnt!

Am Brüggelekopf angekommen ging dann die richtige Rodelaktion los. Alle hatten riesengroßen Spaß und es gab auch einige lustige Zusammenstöße. Wir flitzten an den anderen Wanderer vorbei und erreichten nach 1 Stunde Rodelspaß Alberschwende. Dort wartete bereits ein Bus auf uns. Nach diesem Tag fielen sicher alle todmüde ins Bett!

 

Zusammengefasst:

Es war wieder einmal eine superlässige Aktion mit garantiertem Wiederholungspotential!

Gut Pfad

Christine

 

Fotos