WoLa der Guides in Wolfurt

Am 28.02.2015 um 13.00 trafen sich sowohl die Guides Markt als auch die Guides St. Elisabeth gesam.melt am Dornbirner Bahnhof. Nach kurzer Anmeldung und Gepäckverfrachtung in Berni’s Auto machten sich die Mädels in Begleitung von Selina, Dodo und Lisa mit dem Zug auf den Weg Richtung Bregenz Riedenburg. Fragende Gesichter waren zu sehen, da sich als Zielort doch eigentlich Wolfurt herumgesprochen hatte. Als jede Patrulle dann eine Karte in die Hand gedrückt bekam, war klar, dass der Weg zum Heim von Bregenz aus näher war. Nachdem dann noch für alle Fälle Dodo’s Nummer notiert wurde, machten sich alle Patrullen auf den Weg zum Pfadiheim.

 

Schließlich, nach einiger Zeit im Heim angekommen (die einen oder anderen mit etwas mehr Verspätung), stand der Zimmerbezug auf dem Plan. In drei Räume aufgeteilt konnten sich die Kinder ihr Schlafgemach einrichten, bis es kurz darauf eine von Nina und Christine zubereitete Nachmittagsjause gab (Früchtejoghurt).

 

Gestärkt wurde nun ins Programm gestartet. Da das Krümelmonster unser Keksrezept geklaut hatte, mussten dringend die Zutaten für die Kekse wieder zusammengesucht werden. Einige Aufgaben, bei denen die Mädels in den Patrullen zusammenarbeiten mussten, sollten gemeistert werden. So wurden zum Beispiel Schokoladetafeln mit Winterausrüstung gegessen, Essig-Backpulver-Raketen bemalt und abgeschossen, Gummibärchen mit dem Mund aus einem Berg Mehl getaucht, Sahne zu Butter geschlagen (die fertige selbstgemachte Butter wurde am Sonntag aufs Frühstücksbrötchen gestrichen) und zu guter Letzt ein Ei mit Naturmaterialien so verpackt, dass es aus einer Höhe von ca 2,5 m nicht kaputt ging.

Nach dieser ganzen Action wartete bereits das Abendessen – selbstgemachte Döner mit variabler Füllung standen auf dem Speiseplan.

 

Gestärkt wurde nun das Abendprogramm gestartet. Während die Guides bei einer Runde Jeopardy ihr Wissen auf die Probe stellen konnten, bereiteten Nina und Dodo die Versprechensfeier vor. Vier fleißige Guides bekamen nämlich am Wochenendlager bereits ihr Halstuch verliehen.

Nach dem anschließenden Zähneputzen und Bettfertigmachen war bereits die Nachtruhe gekommen.

 

Der Sonntagmorgen startete mit einem ausgiebigen Frühstück, um für das anschließende Programm gestärkt zu sein. Ein Postenlauf rund ums Thema Krümelmonster forderte den vollen Einsatz. Geschichten rund um das Krümelmonster wurden erfunden und mit einer Fotoserie untermalt, verschiedene Kekse am Geschmack/Geruch/Aussehen erraten, Krümelmonster gebastelt, Fallen gebaut (natürlich sollte das Monster auch gefangen werden) und als krönender Abschluss wurden die Backkünste der Mädels getestet. Die dabei entstandenen Nutella-Kekse gab es dann am Mittag als Nachtisch.

 

Nach dem Vormittagsprogramm wurde schon wieder zum Essen gerufen, WuNu landeten auf dem Teller.

Nach der Mittagspause war schon wieder das Zusammenpacken und Aufräumen an der Reihe.

Um kurz nach 15.00 machten sich die Guides mit den Bus Richtung Heimreise auf und kamen ca. eine halbe Stunde später in Dornbirn am Bahnhof an, wo bereits viele Mamis und Papis auf ihre Kids warteten.